Liebe Erziehungsberechtigte!

/Liebe Erziehungsberechtigte!

Liebe Erziehungsberechtigte!

2020-04-01T19:53:31+01:00April 1, 2020|News-Archiv|

Wann die Schule für Ihr Kind wieder starten wird, hängt von der Ausbreitung des Corona-Virus und seinem Replikationsfaktor (zumindest unter 1) ab. Die Gesundheit geht vor.

Unterstützen Sie Ihr Kind beim Strukturieren: Im Rahmen eigener Home-Office-Verpflichtungen ist es ratsam, den Tag in Lernphasen, Pausen und Freizeit einzuteilen.

Struktur ist besonders wichtig für das Lernen zu Hause. Versuchen Sie einen täglichen Ablauf zu Hause zu finden, den Sie gemeinsam mit Ihrem Kind festlegen.

Versuchen Sie für Ihr Kind einen separaten, ruhigen Arbeitsplatz zu schaffen, der diesem für die gesamte Zeit des distance learning zur Verfügung steht. Man sollte Lern- und Freizeiträume am besten trennen. Z.B.: Am Küchentisch oder am Schreibtisch im Kinderzimmer wird Hausübung gemacht und gelernt – am Couchtisch wird gespielt und ferngesehen.

Ihr Kind ist an den schulischen Rhythmus und an selbständiges Arbeiten gewöhnt. Wie ausgedehnt und intensiv die Lernzeiten gestaltet sind, hängt auch vom Alter Ihres Kindes ab.
Die Aufgaben sollten von der Schule so gestaltet sein, dass sie selbständiges Arbeiten ermöglichen. Halten Sie Kontakt zu den Lehrpersonen und wenden sie sich bei Problemen an die Ihnen bekannten Ansprechpartner/innen.

Geben Sie bitte bei Überforderung und Überlastung des Kindes direktes Feedback an die Fachlehrkraft oder den Klassenvorstand sowie an die Schulleitung, die jederzeit unter 06132/23562 für Sie erreichbar ist.
Bleiben Sie zuhause und bleiben Sie gesund.

Beste Grüße und schöne Ostertage wünscht

Susanne Mayr

print