Schule trifft Wirtschaft 2018 an der Hak/Praxisschule Bad Ischl

/Schule trifft Wirtschaft 2018 an der Hak/Praxisschule Bad Ischl

Schule trifft Wirtschaft 2018 an der Hak/Praxisschule Bad Ischl

By |2018-11-20T12:49:49+00:00November 19, 2018|News-Archiv|

Einblicke in die Praxis unterschiedlicher Firmen und Organisationen bot heuer wieder der Tag der Wirtschaft an der HAK/Praxisschule Bad Ischl. Weiters wurden Kontakte zu erfolgreichen Expertinnen und Experten geknüpft und die Chancen genützt, von den Besten zu lernen. Bei den verschiedenen Workshops wurde Expertenwissen aus erster Hand vermittelt und somit die individuellen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler gestärkt.

Exklusiv für die 4. und 5. Jahrgänge wurden folgende Workshops angeboten:

Elektrotechnik in der Praxis wurde von fünf Mitarbeitern der Firma Siemens, die mit anschaulichem Equipment für elektronische Schaltungen und die Durchführung von Messungen angereist waren, vermittelt. Sogar der Chef der Siemensniederlassung Linz, Herr Dr. Josef Kinast, war anwesend und für alle Schülerfragen offen. Sein Mitarbeiter, Herr Franz Gruber, stellte die Ausbildungsschwerpunkte der Dualen Akademie vor, die ein betriebliches Trainee-Programm direkt im Unternehmen mit attraktivem Einstiegsgehalt, Vermittlung der Fachtheorie durch Kompetenzzentren und die Vermittlung von Zukunftskompetenzen auf sozialer, digitaler und internationaler Ebene umfassen und in enger Abstimmung mit der Wirtschaftskammer OÖ koordiniert werden. Der erfolgreiche Abschluss der Dualen Akademie umfasst den neuen, offiziellen Bildungsabschluss der oberösterreichischen Wirtschaft DA Professional „Technics“.

Dr. Kinast versprach, das neue Trainee-Programm „Die Duale Akademie“, die in Österreich einzigartig ist, nicht nur für AHS-MaturantInnen, sondern auch für HAK-AbsolventInnen zu öffnen.

Prof. DI Helmut Fallmann, Vorstand von Fabasoft, referierte über topaktuelle Themen wie Datenschutz und Menschenrechte, A.I. (künstliche Intelligenz), wirtschaftliche Folgen der Digitalisierung und den digitalen Binnenmarkt. Wie der Autohersteller Porsche die internationale Expansion als Wachstumstreiber nützt, Chancen und Risiken und die wichtigsten Erfolgsfaktoren für die Erschließung neuer Märkte, erläuterte Herr Lukas Lobensommer, ehemaliger Absolvent der HAK Bad Ischl und jetzt Projektleiter bei Porsche.

Die Kerngeschäfte einer Bank und die Auswirkungen von EU-Verordnungen wurden von Herrn Gaylord Lingner und Frau Beate Richter von der Oberbank thematisiert. Die Schülerinnen und Schüler entwickelten mit Frau Dina Hager (Eigentümerin des veganen Kochstudios Vrits) und Frau Nathalie Wieser von der Buchhaltungsagentur Hager & Partner Marketingstrategien für Steuerberatungsbüros. Herr Georg Teufel, CEO und Eigentümer der Firma Rewellio, sprach über Veränderungen unseres Lebens durch neue Techniken und über neue Geschäftsideen durch den technischen Fortschritt. Welche Erfolgsfaktoren für Startups existieren, wie man Elevator Pitches vorbereitet und was Selbständigkeit bedeutet, erklärte Dr. Gerold Weisz, Vorstand der akostart OÖ. Der Fachoberinspektor Wolfgang Stampfl und seine Kollegin Teresa Pürstinger (Finanzamt) setzten die trockenen Themen betriebliche Veranlagung und Arbeitnehmerveranlagung recht anschaulich in die Praxis um („Steuern zahlen – wofür?“) und inszenierten auch den Fall der Hinterziehung. Ein eigenes Logo und einen Slogan entwarfen die angehenden Unternehmerinnen und Unternehmer bei Frau Sonja Leitner, Eigentümerin der Werbeagentur d´signery und entwickelten ein Werbekonzept mit vorgegebenem Budget. Auch die Rechte in der Arbeitswelt, Kinder- und Jugendbeschäftigungsgesetze und die Interessensvertretungen der ArbeitnehmerInnen kamen durch Herrn Sascha Lindenmayr vom ÖGB Linz-Land nicht zu kurz.

Wir danken allen Unternehmerinnen und Unternehmern für diesen außerordentlich gewinnbringenden Vormittag und freuen uns auf „Schule trifft Wirtschaft 2019“!

 

print

%d Bloggern gefällt das: