Livestream mit Bildungsminister Fassmann aus dem Bundeskanzleramt

/Livestream mit Bildungsminister Fassmann aus dem Bundeskanzleramt

Livestream mit Bildungsminister Fassmann aus dem Bundeskanzleramt

2020-03-23T13:22:02+01:00März 23, 2020|News-Archiv|
Eine Million Kinder wird zuhause unterrichtet. 40 000 Maturantinnen und Maturanten warten auf eine Terminvorgabe.
  1. Matura: wird stattfinden.
  2. Voraussichtlich ab 18.5., Reihenfolge der Klausuren (schriftliche Prüfungen) wird umgedreht D, E, AM.
  3. Vorlaufzeit: Zwei Wochen bis 10 Tage vor der schriftlichen RDP wird Zeit sein, die Klasse abzuschließen („in Schulmodus zurückzukehren“). Schularbeiten in AM nur, wenn letzte Schularbeit 2019 stattgefunden hat, als Simulation der Zentralmatura.
  4. Kompensationsprüfungen nach Zeitplan (Fristen müssen eingehalten/aufeinander abgestimmt werden).
  5. 10. Juli 2020 wird allgemeiner Schulschluss auch für Maturantinnen und Maturanten
  6. Präsentation der Diplomarbeiten wird nicht mehr notwendig sein, da ohnehin die schriftlichen Diplomarbeiten abgegeben wurden.
  7. deadline für distance learning gibt es nicht. Es gilt, den Stoff zu wiederholen und zu verfestigen. Es soll kein neuer Lernstoff durchgenommen werden. Übungsbeispiele von vergangenen RDP stehen im Netz. z.B. https://aufgabenpool.srdp.at/
  8. UNI: BM Fassmann hat Verordnungsermächtigung für Termine an Hochschulen, Termine werden an Matura 2020 gekoppelt/getaktet,
  9. Interpretationsspielraum: z.B. Müssen auch die anderen Schülerinnen und Schüler ab 18.5. wieder in die Schule gehen? Werden nur die RDP-Kandidatinnen und -Kandidaten in die Schule kommen? Lernen ab 2020 wird anders sein. 

https://www.nachrichten.at/politik/innenpolitik/livestream-bildungsminister-fassmann-ueber-aktuelle-entwicklungen-im-schulbetrieb%3Bart385,3243340?utm_medium=Social&utm_source=Facebook#Echobox=1584952771

 

print